Bulldoggen - Vollständige Informationen über die Hunderasse, die Sie kennen müssen

The Bulldog is a very popular breed of dog. According to the American Kennel Club, they are the fourth most popular breed of dog in the United States. Bulldogs are known for their wrinkled face and stocky build.

They are considered to be a friendly and gentle breed, but they can also be quite stubborn.

Bulldogge Welpe

Es gibt sechs Arten von Bulldoggen:

  1. Amerikanische Bulldogge
  2. Französische Bulldogge
  3. Englische Bulldogge
  4. Australische Bulldogge
  5. Viktorianische Bulldogge
  6. Bullmastiff
Einsatzfahrt: Dramatische Rettungsa...

Before we take a deeper dive into each of the six types of bulldogs, let’s take a look at the breed history.

Geschichte der Bulldogs

Hund, Welpe, Haustier

Bulldoggen wurden ursprünglich um 1600 in England als Kampfhunde eingesetzt. Sie wurden in einem Sport namens Bullenhetze eingesetzt, bei dem sie gegen einen Stier kämpften, bis dieser verletzt oder getötet wurde.

In bull baiting, a Bulldog would attack a chained bull. The Bulldog’s stocky build and muscular body allowed it to hang onto the Bull’s face, even when the Bull shook its head.

Bull baiting was outlawed in England in 1835, but by that time the Bulldog had become a popular pet.

Bulldogs were brought to the United States in the 1800s and have been one of the country’s most popular breeds ever since.

Die Bulldogge gehört zur Familie der Molosser, zu der auch andere stämmige Hunderassen wie der Boxer und der Mastiff gehören. Bulldoggen sind Nachkommen des Alten Englischen Bullenbeissers, einer inzwischen ausgestorbenen Hunderasse.

Bulldogge Portraitsitzung

Merkmale der Rasse Bulldogge

Bulldoggen sind muskulöse Hunde mit kurzen Schnauzen und einem sanften und ruhigen Verhalten.

Bulldoggen gibt es in einer Vielzahl von Farben, darunter weiß, gestromt, rehbraun und gescheckt. Bulldoggenzüchter wählen in der Regel eine breite Palette von Fellfarben aus, um gesunde Welpen mit einem guten Körperbau zu erzeugen.

Bulldoggen sind freundliche Hunde, die gut mit Kindern umgehen können. Sie kommen im Allgemeinen gut mit anderen Hunden aus und sind eine ruhige Rasse, die nicht viel Bewegung braucht. Sie sind gute Haustiere für Menschen, die in Wohnungen oder kleinen Häusern leben.

Übersicht über die Rasse

Bullys haben den Ruf, aggressiv zu sein, aber das trifft nicht auf alle Bulldoggen zu. Einige sind sehr sanfte und liebevolle Hunde.

It’s important to note that not every type of Bulldog are well known breeds, and even the English Bulldog and Australian varieties are not listed on the official list of all American Kennel Club dog breeds. However, it is noted that the American Bulldog is believed to be a descendant of English Bulldogs.

— Health and nutrition overview

Sie sind dafür bekannt, dass sie treue und anhängliche Hunde sind. Bulldoggen eignen sich hervorragend als Haustiere für die ganze Familie, aber sie benötigen eine besondere Pflege. Bulldoggen sind anfällig für eine Reihe von Gesundheitsproblemen, daher ist es wichtig, dass sie die richtige Bewegung und Ernährung erhalten. Bulldoggen neigen auch dazu, zu schnarchen und zu sabbern. Darauf müssen Sie vorbereitet sein, wenn Sie sich entscheiden, eine Bulldogge zu adoptieren!

Unterschiede zwischen Bulldogs

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie bei der Suche nach den Unterschieden zwischen den verschiedenen Bully-Rassen feststellen werden, ist, wie jede Hunderasse ursprünglich genutzt wurde. Die meisten Bulldoggen wurden als Helfer auf dem Bauernhof eingesetzt.

The breed standard build and appearance of each dog is the about the same. You will notice the same breed characteristics from the original English Bulldogs, a bulldog‘s face that is wrinkled, chest that is thick, and legs that are stocky.

Wie bereits erwähnt, wurde die Englische Bulldogge auch für tödliche Hundesportarten verwendet.

Amerikanische Bulldogge

American Bulldogs were originally bred for farm work. They are now popular as family pets. Bulldog breeds are known for their stocky build, characteristic ” Bulldog face “, and a gentle temperament. American Bulldogs have a life expectancy of 10 to 12 years.

— American Bulldog weight and height and chest

Die Amerikanische Bulldogge ist in der Regel etwa 18-21 Zoll groß und wiegt etwa 65-85 Pfund. Sie haben eine sehr breite Brust und starke Kiefer.

Französische Bulldogge, Hund, Rassehund

Französische Bulldogge

Frenchies sind bekannt für ihre Fledermausohren, kurzen Schnauzen und großen, ausdrucksstarken Augen. Sie gelten als eine der besten Rassen für Allergiker, da sie keine Haare verlieren. Die Lebenserwartung von Französischen Bulldoggen beträgt in der Regel 10-12 Jahre, aber einige haben auch schon bis zu 14 Jahre alt werden können.

Siehe auch Welche Größe der Hundekiste brauche ich für einen Hund von 70 Pfund?

— French Bulldog weight and height and chest

Die Frenchie Bulldogge ist eine Mischung aus französischer Bulldogge und Bulldogge. Sie können als kleine bis mittelgroße Hunde mit einem Gewicht von etwa 28-38 Pfund und einer Schulterhöhe von etwa 12-15 Zoll eingestuft werden. Sie haben eine breite Brust und einen kräftigen Körperbau.

Englische Bulldogge, Bulldogge, Ball

Englische Bulldogge

Die Englische Bulldogge ist eine Hunderasse, die für ihr einzigartiges Aussehen bekannt ist. Sie sind stämmige Hunde mit einem breiten Kopf und einem vorstehenden Unterkiefer. Es gibt sie in einer Vielzahl von Farben, darunter schwarz, weiß, rehbraun und gestromt. Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Englischen Bulldogge beträgt 8-10 Jahre.

— English Bulldog weight and height and chest

Measurements for English Bulldogs typically are around the same weight as standard bullys – around 50-55 pounds and stand about 12-13 inches tall at the shoulder. They have a broad chest and a short, thick neck.

— Olde English Bulldogge

Die Olde English Bulldogge ist eine Bulldoggenrasse, die als Nachkomme der ursprünglichen Bulldogge angesehen wird. Sie sind bekannt für ihre großen, blockigen Köpfe und ihren muskulösen Körperbau.

Viktorianische Bulldogge

Der Victorian Bully ist eine seltene Rasse, von der man dachte, sie sei nach dem Zweiten Weltkrieg ausgestorben. Einige wenige Enthusiasten hielten die Rasse jedoch am Leben, und sie erfreut sich heute wieder wachsender Beliebtheit.

Der Victorian ist ein mittelgroßer Hund mit einem faltigen Gesicht und kurzen, stämmigen Beinen. Sie sind muskulös und robust und eignen sich hervorragend als Wachhunde. Sie sind für ihr freundliches Wesen und ihr gutes Temperament bekannt. Die Lebenserwartung der Victorianer beträgt etwa 8-10 Jahre.

— Victorian Bulldog weight and height and chest

Bulldog weight and height and chest – Bulldog breed information states that the average weight of a Bulldog is 40 to 50 pounds and the average height is 12 to 16 inches. The Bulldog’s chest should be wide and deep.

Australische Bulldogge

Die Australische Bulldogge ist eine Bulldoggenrasse, die speziell in Australien gezüchtet wurde. Sie sind bekannt für ihre freundliche und aufgeschlossene Persönlichkeit sowie für ihren muskulösen Körperbau.

Die Lebenserwartung von Australian Bulldogs liegt bei 10 bis 12 Jahren. Sie sind eine robuste Rasse, die relativ gesund ist, aber wie alle Rassen sind sie anfällig für bestimmte gesundheitliche Probleme. Zu den gesundheitlichen Problemen, von denen Bulldoggen betroffen sein können, gehören Hüftdysplasie, Ellbogendysplasie, Herzerkrankungen und Bulldoggen-Enzephalitis.

— Australian Bulldog weight and height and chest

Die Australische Bulldogge wiegt in der Regel etwa 66-88 Pfund und ist etwa 16-20 Zoll groß. Sie haben einen Brustumfang von etwa 38-44 Zoll.

Bullmastiff

Bullmastiffs sind eine große Hunderasse, die ursprünglich in England gezüchtet wurde, um Ländereien zu bewachen. Sie sind eine Mischung aus Bulldogge und Mastiff und sind für ihre Stärke, Größe und ihren Mut bekannt.

Bullmastiffs eignen sich hervorragend als Familientiere und sind dafür bekannt, dass sie sanftmütig sind und gut mit Kindern umgehen können. Sie brauchen viel Bewegung und sollten aufgrund ihrer Größe nicht in einer Wohnung gehalten werden.

Bullmastiff Gesundheit

Die Lebenserwartung des Bullmastiffs liegt bei 8-10 Jahren. Sie sind eine gesunde Rasse, aber wie alle Hunde können sie anfällig für bestimmte Gesundheitsprobleme sein. Zu den häufigsten Gesundheitsproblemen bei Bullmastiffs gehören Hüftdysplasie, Ellbogendysplasie und Krebs. Bullmastiffs sollten regelmäßig gepflegt und ihre Nägel alle paar Wochen getrimmt werden.

Bullmastiff Bulldogge Gewicht und Höhe und Brustkorb

Bullmastiffs wiegen in der Regel etwa 100-130 Pfund und stehen etwa 24-27 Zoll hoch an der Schulter. Sie haben eine breite Brust, die etwa 50 % ihrer Höhe ausmacht.

Bulldog Club Einblick

Wenn Sie auf der Suche nach einer Bulldogge sind, können Sie im Idealfall eine adoptieren. Ist dies jedoch nicht möglich, sollten Sie sich an einen örtlichen Zucht- oder Bulldoggenclub (z. B. Bulldog Club of America) wenden, um sich über verfügbare Bulldoggen in Ihrer Gegend zu informieren.

Ihr örtlicher Bulldog Club ist eine großartige Quelle

Ein Bulldoggenclub ist eine Gruppe von Bulldoggenliebhabern, die sich treffen, um ihre Lieblingshunderasse zu feiern. Sie treffen sich in der Regel einmal im Monat, um Geschichten, Bilder und Neuigkeiten über Bulldoggen auszutauschen.

Siehe auch Die besten Mini-Hunderassen für Liebhaber winziger Hunde

Außerdem organisieren sie häufig Veranstaltungen wie Bulldoggen-Picknicks und Wanderungen, bei denen Bulldoggenbesitzer zusammenkommen und sich mit anderen Bulldoggenliebhabern austauschen können.

Bulldogge auf dem Boden liegend

Bulldogs Typen

Heute sind Bulldoggen in zwei Haupttypen erhältlich: Standard-Bulldogge und Miniatur-Bulldogge. Standard-Bulldoggen wiegen in der Regel zwischen 50 und 60 Pfund, während Miniatur-Bulldoggen in der Regel unter 30 Pfund wiegen. Bulldoggenwelpen gibt es auch in einer Spielzeuggröße, die unter 20 Pfund wiegt.

Bulldoggen sind loyal und beschützen ihre Familien, und sie kommen gut mit Kindern zurecht. Bulldoggenwelpen können ein wenig unruhig sein, aber sie entwickeln sich schnell zu einem ruhigen und gelassenen erwachsenen Hund.

Andere Rassen

  • Der Pitbull ist ein großer und kräftiger Hund. Die Bulldogge hat viele Merkmale mit dem American Pit Bull Terrier gemeinsam, z. B. den gedrungenen Körperbau und das kurze Fell. Die Bulldogge ist jedoch auf Temperament gezüchtet und hat ein viel ruhigeres Wesen als der Pit Bull.
  • Der Ca de Bou ist ein seltener spanischer Hund, der in Größe und Temperament dem Bullmastiff ähnlich ist.
  • Die Bordeauxdogge ist ein französischer Mastiff, der die größte aller Bulldoggenrassen ist.

Bulldogge Welpe

Die durchschnittliche Wachstumsrate bei Bulldoggenwelpen beträgt etwa 1 Zoll pro Monat. Ein 4 Monate alter Welpe wäre also etwa 15 cm lang. Bulldoggen erreichen ihre volle Größe im Alter von etwa 12 bis 18 Monaten. Mit 6 Monaten wäre Ihr Welpe also etwa halb so groß wie ein ausgewachsener Hund.

Die durchschnittliche Gewichtszunahme eines Bulldoggenwelpen beträgt etwa 5 bis 10 Pfund pro Monat. Ein 4 Monate alter Welpe würde also etwa 20 bis 40 Pfund wiegen. Bulldoggen erreichen ihr volles Erwachsenengewicht mit etwa 12 bis 18 Monaten. Im Alter von 6 Monaten hätte Ihr Welpe also etwa die Hälfte seines Erwachsenengewichts erreicht.

Ernährung der Bulldogge

Bulldogs are prone to obesity, so it is important to monitor their diet carefully and make sure they get enough exercise. A Bulldog’s diet should be high in protein and low in carbohydrates.

Es ist wichtig, ihnen ein hochwertiges Hundefutter zu geben, das ihrem Nährstoffbedarf entspricht.

Merkmale der Rasse Bulldogge

Merkmale der Rasse Bulldogge

Lebenserwartung

Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Bulldogge liegt bei 8 bis 10 Jahren. Einige Bulldoggen können jedoch bis zu 12 Jahre und mehr alt werden.

Erscheinungsbild

Bulldoggen sind eine unverwechselbare Rasse. Diese kleinen Hunde haben ein edles Aussehen mit dem losen Stück Haut auf dem Kopf, das die Stirn runzelt. Kombiniert man dieses Aussehen mit dem hochgezogenen Kiefer und den baumelnden Koteletts mit zerschlagener Schnauze, schmilzt das Herz.

Gewicht

Bulldoggen können in einem engen Gewichtsbereich zwischen 40 und 55 Pfund gehalten werden. Dies hängt jedoch vom Geschlecht des Hundes ab. Ein typischer Bulldoggenrüde kann bei voller Reife zwischen 51 und 55 Pfund wiegen. Weibliche Bulldoggen können 40 bis 51 Pfund wiegen.

Allerdings können diese Hunde leicht fettleibig werden, wenn ihre Nahrungsaufnahme nicht kontrolliert wird. Daher ist eine ausgewogene Ernährung mit Proteinen und Nahrungsmitteln sowie viel Bewegung wichtig, um ihr Gewicht zu halten.

Höhe

Im Durchschnitt können Bulldoggen eine Höhe von 15 bis 19 Zoll haben und sind 20 bis 27 Zoll lang. Das Geschlecht spielt keine Rolle, sowohl Rüden als auch Hündinnen können diese Maße haben. Das verleiht ihnen ihr gedrungenes, muskulöses und kräftiges Aussehen.

Brustkorb

A bulldog has a very muscular chest. The average bulldog’s chest measures about 20 inches in width. This likely helps this breed with stamina when performing activities and allows the dog to breathe clearly when it is running and playing.

A bulldog’s chest is very muscular. It helps the dog to breathe clearly when it is running and playing. This also allows the dog to have more stamina when performing activities. Additionally, the muscles in a bulldog’s chest help protect its organs from impact.

Bulldogge mit Krone

Körperpflege

Bulldoggen sind für ihr kurzes, glattes Fell bekannt, das nur wenig haart. Sie brauchen also nicht allzu viel Aufwand bei der Fellpflege. Allerdings ist es ideal, den Hund ein paar Mal pro Woche für etwa 10 Minuten mit einer weichen Bürste zu bürsten. Der Fellwechsel ist zwar minimal, findet aber zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Herbst, statt.

Siehe auch Top 10 der beliebtesten Hunderassen

Außerdem müssen Sie die Hautfalten um das Gesicht herum untersuchen, um sicherzustellen, dass sie sauber, trocken und frei von Verunreinigungen sind, die sich dort festsetzen können. Wenn Lebensmittel, Feuchtigkeit oder Schmutz in diesen Bereichen stecken bleiben, kann dies zu Reizungen oder sogar zu einer Infektion führen. Mit etwas Peroxid auf einem Wattebausch ist das kein Problem.

Sie können Maisstärke verwenden, um die Falten trocken zu halten (aber nicht in der Nähe der Augen). Halten Sie außerdem die Ohren und den Schwanz sauber und schneiden Sie die Nägel. Baden Sie eine Bulldogge nur, wenn es nötig ist. Ihr kurzes Haar macht sie anfällig für trockene Haut, wenn sie zu oft gewaschen wird.

Gesundheit

Denn Bulldoggen haben eine ganze Reihe von Gesundheitsproblemen. Sie sind sehr anfällig für bakterielle Infektionen und Infektionen der Atemwege. Je nach Klima kann es notwendig sein, ihnen einen Pullover zu geben, den sie im Winter draußen tragen können.

Im Sommer vertragen sie keine heißen und feuchten Temperaturen. Am besten ist es für diese Hunde, wenn sie solche Tage in einem Haus mit einer guten Klimaanlage verbringen. Setzen Sie diesen Hund im Sommer niemals in ein Auto, auch wenn es mäßig warm ist.

Außerdem muss man bei Bulldoggen auf Erregbarkeit achten. Wenn sie überhitzt sind und zu schwer atmen, kann sich ihre Zunge bläulich verfärben. Halten Sie also immer kühles Wasser bereit und geben Sie dem Hund etwas Eis ins Wasser. Andere gesundheitliche Probleme, denen eine Bulldogge erliegen kann, sind:

  • Arthritis
  • Krebs
  • Grauer Star
  • Kirsche Auge
  • Nahrungsmittelallergien
  • Herzkrankheit
  • Hüftdysplasie
  • Hautinfektionen

Bulldogs keuchen

Bulldogs are known for their asthma-like symptoms, which is often referred to as “wheezing.” This labored breathing occurs when the Bulldogs’ airways become inflamed and produce a high-pitched whistling sound when they breathe.

Daher erfordert das Keuchen einer Bulldogge oft besondere Aufmerksamkeit und Pflege, vor allem bei warmem Wetter. Diese Rasse verträgt Hitze nicht gut, daher ist es wichtig, sie zu beobachten und auf Atembeschwerden zu achten.

Reinrassig

One common health concern among Bulldog purebred dogs is a respiratory issue known as Brachycephalic Syndrome. This syndrome is caused by the dog‘s short muzzle, and can lead to problems such as difficulty breathing and overheating. Bulldogs are also prone to ear infections, due to their floppy ears.

Temperament

Bulldogge, niedlich, Ostern

Bulldoggen gehören zu den freundlichsten, gutmütigsten, anhänglichsten und treuesten Hunden überhaupt. Sie sind gelassen und entspannt, aber mutig, zäh und würdevoll, was sie an fast jede Situation anpassungsfähig macht.

Man könnte meinen, dass sie mit dieser Art von Temperament nicht besonders gut als Wachhunde geeignet sind. Aber das ist nicht so. In der Tat, ein Teil der Grund, warum sie existieren, war es, Stiere durch die Nase zu beruhigen, daher der Name.

Sozialisierung

Sie lieben ihre Familien und kommen sowohl mit Kindern als auch mit anderen Haustieren gut zurecht. Sie sind gutmütig und lieben es, auf der Couch zu kuscheln. Aber Bulldoggen sind bekannt für ihre Spielfreude und sind Fremden gegenüber sehr aufgeschlossen. Sie sollten schon in sehr jungen Jahren sozialisiert werden.

Hund, Junge, Kind

Ausbildung

Mit Geduld und Konsequenz können Bulldoggen dazu erzogen werden, Befehle zu befolgen. All diese Eigenschaften bedeuten, dass Bulldoggen leicht zu erziehen sind, da sie ihren Besitzern gerne gefallen wollen. So kann man sie für alles Mögliche ausbilden, von der Bewachung bis hin zum zeitweiligen Kindermädchen. Außerdem lieben Bulldoggen es, täglich eine Aufgabe zu haben, die ihnen hilft, ihre Rolle im Familienrudel zu erfüllen.

Übung

Bulldoggen benötigen regelmäßige Bewegung, da sie zu Fettleibigkeit neigen. Eine gesunde Ernährung und viel Bewegung.

Bulldogge, Hund, Eckzahn

Bulldogs Zuchtübersicht

Bulldogs sit among the top 10 most desired breeds in the United States. As descendants of the English Bulldog, this breed has characteristic features — stocky legs, massive heads, short coats with loose skin, broad chest, and thick set low slung body.

Sie sind großartige Begleiter, aber die Pflege dieser Hunde erfordert ein Verständnis der allgemeinen Rasse, da sie leicht zu Überhitzung neigen. Dazu gehören Dinge wie Gewicht, Größe, Pflegebedarf, wie viel der Hund haart, Gesundheitszustand und natürlich sein Temperament.

Einen Kommentar hinterlassen